Home News
NEWS DETAIL
Nach Themen Nach Region
Nach Märkte Nach Branchen
ANZEIGEN
 
Mittwoch, 03. März 2021 17:00

Devisen: Euro fällt wieder unter 1,21 US-Dollar

Der Euro ist am Mittwoch wieder unter die Marke von 1,21 US-Dollar gefallen. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2061 Dollar. Am Vormittag war der Euro noch bis auf 1,2113 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2048 (Dienstag: 1,2028) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8300 (0,8314) Euro.

Zwischenzeitliche Kursgewinne des Euro waren kurzlebig. Er gab sie rasch wieder ab und fiel deutlich unter 1,21 Dollar. So war der Euro am Vormittag nach einer Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg gestiegen. Die EZB will laut dem Bericht nicht mit "drastischen" Mitteln gegen den jüngsten Anstieg der Marktzinsen vorgehen. Sie wolle es vielmehr mit verbalen Interventionen oder Anpassungen bei den Anleihekaufprogrammen versuchen. Bloomberg verweist auf EZB-Offizielle. Eine Lockerung der Geldpolitik würde den Euro vermutlich belasten.

Das Geschehen am Devisenmarkt ist weiter durch große Unsicherheiten geprägt. Vor allem die im Vergleich zu den USA nur langsamen Impffortschritte dämpfen die wirtschaftlichen Aussichten und belasten tendenziell den Euro.

Durch enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA wurde der Dollar am Nachmittag nicht belastet. So stieg die Beschäftigung im Privatsektor laut Daten des privaten Arbeitsmarktdienstleisters ADP im Februar deutlich weniger als erwartet. Zudem trübte sich die Stimmung im Dienstleistungssektor überraschend ein. Allerdings befindet sich der Indikator weiter auf einem hohen Niveau und signalisiert ein robustes Wachstum.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86351 (0,86433) britische Pfund, 128,81 (128,58) japanische Yen und 1,1064 (1,1050) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Nachmittag in London mit 1709 Dollar gehandelt. Das waren 29 Dollar weniger als am Vortag./jsl/men

 ISIN  EU0009652759

AXC0338 2021-03-03/17:00


Autor: dpa-AFX

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.
NACHRICHTEN SUCHE
Suchbegriff SUCHEN
 
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. Technologie und Daten von . Disclaimer. News Copyright . Alle Rechte vorbehalten.
BAWAG P.S.K.   Disclaimer   Impressum
©
MÄRKTE
ATX 3.205,92 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
DAX 15.209,15 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
TecDAX 3.482,80 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
Dow Jones 33.730,89 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
S&P 500 4.124,66 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
Nasdaq 13.803,91 Diff. akt. K. - Schluss Vort. > -1% 
SMI 11.156,21 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
DJ Stoxx 50 3.363,03 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
DJ EuroS... 3.976,28 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
Nikkei 225 29.620,99 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
DEVISEN
EUR/USD 1,1975 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
EUR/CHF 1,1057 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
EUR/JPY 130,3880 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
EUR/GBP 0,8695 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
USD/JPY 108,8883 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
ROHSTOFFE
Öl 66,22 Diff. akt. K. - Schluss Vort. > 2,5% 
Gold 1.736,49 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
ZINSEN
1M Euribor -0,5490 Diff. akt. K. - Schluss Vort. > 1% 
3M Euribor -0,5380 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
BOBL Future 134,90 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
Schatz F... 112,09 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
Bund Future 170,79 Kaum Veränd. zu Schluss Vort.