Home News
NEWS DETAIL
Nach Themen Nach Region
Nach Märkte Nach Branchen
ANZEIGEN
 
Mittwoch, 13. Januar 2021 22:52

Spahn: Zu wenige Laboruntersuchungen auf neue Corona-Varianten

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat eingeräumt, dass in Deutschland zu wenige Laboruntersuchungen auf neue Coronavirus-Varianten überprüft werden. Es sei tatsächlich so, dass in zu vielen Ländern in Europa nicht ausreichend sequenziert werde, sagte Spahn am Mittwochabend in der ARD-Sendung "Maischberger". "Auch Deutschland gehört dazu." In anderen Ländern, etwa in Großbritannien oder Dänemark, werde traditionell mehr sequenziert.

Nach aktuellem Kenntnisstand scheine die zuerst in Großbritannien nachgewiesene Corona-Mutation B.1.1.7 in Deutschland noch nicht allzu stark verbreitet zu sein, sagte Spahn. Um das zu überprüfen, würden die Genomsequenzen nun nachträglich ausgewertet. "Wir werden auch rückwirkend - die Proben sind ja noch da - sequenzieren", sagte Spahn. Wenn es sich bewahrheiten sollte, dass die Mutation deutlich ansteckungsfähiger sei, "dann würde das natürlich einen Riesenunterschied machen für uns im Umgang mit diesem Virus"./wee/DP/he

AXC0409 2021-01-13/22:52


Autor: dpa-AFX

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.
NACHRICHTEN SUCHE
Suchbegriff SUCHEN
 
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. Technologie und Daten von . Disclaimer. News Copyright . Alle Rechte vorbehalten.
BAWAG P.S.K.   Disclaimer   Impressum
© BAWAG P.S.K.
MÄRKTE
ATX 3.002,26 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
DAX 13.873,97 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
TecDAX 3.370,58 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
Dow Jones 30.996,98 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
S&P 500 3.841,47 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
Nasdaq 13.366,40 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
SMI 10.930,81 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
DJ Stoxx 50 3.188,77 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
DJ EuroS... 3.602,41 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
Nikkei 225 28.631,45 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
DEVISEN
EUR/USD 1,2169 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
EUR/CHF 1,0776 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
EUR/JPY 126,3184 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
EUR/GBP 0,8895 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
USD/JPY 103,8024 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
ROHSTOFFE
Öl 55,15 Diff. akt. K. - Schluss Vort. > -1% 
Gold 1.850,62 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
ZINSEN
1M Euribor -0,5570 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
3M Euribor -0,5400 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
BOBL Future 135,14 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
Schatz F... 112,28 Kaum Veränd. zu Schluss Vort. 
Bund Future 177,24 Kaum Veränd. zu Schluss Vort.